Start & Aktuelles

Die Behnken-Berger-Stiftung

Die Behnken-Berger-Stiftung ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts und geht zurück auf den deutschen Physiker Hermann Behnken (1889-1945) und seine Ehefrau Traute Behnken-Berger. Verwaltung und Vorstand der Stiftung obliegen der Commerzbank AG. Stiftungszweck ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet des Strahlenschutzes mit dem besonderen Schwerpunkt der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Dabei umfassen die zu fördernden Maßnahmen insbesondere die Bereiche:

  • Schutz vor Umweltschäden aufgrund von Röntgenstrahlung und Radioaktivität     
  • Beseitigung von Strahlenschäden durch therapeutische Maßnahmen
  • Röntgenstrahlungstherapie und Diagnose von Strahlenschäden
  • Schutzmaßnahmen gegenüber Radioaktivität

Zur Verwirklichung des Stiftungszweckes werden jährlich Teile der Erträgnisse als Behnken-Berger-Preise an junge Nachwuchswissenschaftler(innen) verliehen, die auf den Gebieten der Stiftung nach Einschätzung des Kuratoriums hervorragende Leistungen erbracht haben.

Preisträger:innen der Behnken-Berger-Preise 2020

Die Behnken-Berger-Preise 2020 gehen an

1. Preis: Dr.-Ing. Sventja Ipsen für die Doktorarbeit "See what you treat - 4D ultrasound imaging for real-time motion compensation in the liver"

2. Preis: Dr. Kilian-Simon Baumann für die Doktortarbeit "Untersuchung der Modulationseigenschaften von Lungengewebe in der Strahlentherapie mit Protonen"

Ausschreibung der Behnken-Berger-Preise

Die Behnken-Berger-Stiftung vergibt Förderpreise an junge Nachwuchswissenschaftler/innen. Bei gleichwertiger  Qualifikation sollen bei der Preisvergabe Wissenschaftlerinnen stets den Vorzug erhalten. Die Bewerber/innen sollten in einem der Gebiete

  • Strahlenschutz
  • therapeutischer/diagnostischer Einsatz von Röntgenstrahlung der sonstiger ionisierender Strahlung
  • Anwendung physikalischer Methoden in der Radiologie
  • Behandlung von Strahlenschäden

hervorragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben.

Die aktuelle Ausschreibung der Behnken-Berger-Preise finden Sie hier.